Die Heimat der Firmengruppe ist das sachsen-anhaltinische Bernburg. Die Ausführung anspruchsvoller und komplexer Bautätigkeiten führt die Mitarbeiter ins gesamte Bundesgebiet. Mit Kompetenz und Erfahrung kann das Unternehmen einzelne und Gewerke übergreifende Arbeiten aus einer Hand umsetzen. Die Geschäftsbereiche reichen von Bahn- und Gleisbau, Straßenbau, über Betonbau, Erdbau und Tiefbau, Kanalbau und Rohrleitungsbau bis hin zu Ingenieur-Rückbau und Demontage.

Jaeger Bernburg ist eines von wenigen Unternehmen deutschlandweit, welche die Elektrifizierung von Bahnanlagen der Deutschen Bahn ausführen darf. Mit dem Unternehmen Heicon, dass seit 2016 zu Jaeger Bernburg gehört, werden dabei u. a. angeboten: Planung und Errichtung von elektrotechnischen Anlagen und 50-Hz-Anlagen, von Oberleitungsanlagen inklusive dem Stahlbau von Masten und Brücken für Oberleitungen und Signale.

Zu den namhaften Referenzen zählen z. B. die innerstädtischen Streckensanierungen zur Ergänzung des City-Tunnels Leipzig, der Knoten Halle im Verkehrsprojekt Deutsche Einheit, der Rückbau Palast der Republik in Berlin oder der Bau des Hochwasserrückhaltebeckens in Niederpöbel. Vor allem bei infrastrukturellen Großprojekten bieten die Bernburger Mitarbeiter größtmögliches Knowhow. Sie paaren eigenständige Organisationsstrukturen und effizientes Projektmanagement mit Erfahrung, Flexibilität und hoher fachlicher Kompetenz.

Wichtige Geschäftsbereiche

  • multidisziplinäre Infrastruktur-Großprojekte
  • Erdbau, Tiefbau
  • Bahnbau
  • Leitungsbau
  • Ingenieurbau und -rückbau, Industriedemontage

 

Webseite Jaeger Bernburg